Schmiedeteile

Sintern

Produkte mit hochpräzisen Toleranzen

Sintern

Sintern bietet die Möglichkeit, Produkte mit hochpräzisen Toleranzen und einer glatten Oberflächengüte herzustellen.

Vorteile

  • Preiswert bei hohen Mengen
  • Auch langfristig gut reproduzierbar
  • Geringer Materialverlust bei der Produktion
  • Glatte Oberflächengüte
  • Diese Teile besitzen eine kontrollierte Porosität, durch welche sie selbstschmierend sind oder für die Nutzung als Filter eignen.
  • Hochpräzisionsprozess
  • Komplexe Formen möglich, wenn der Teil in Achsrichtung gepresst ist.

Mögliche Legierungen

  • Kohlenstoffstahl
  • Kupferlegierungen
  • Edelstahl

Technische Daten

  • Die größtmöglichen Maße sind Ø 180 mm, was jedoch von einer Anzahl an Faktoren abhängig ist.
  • Die wichtigsten Faktoren sind:
  • Die Form des Komponente
  • die Druckkapazität der Presse
  • das Material mit der gewünschten Dichte
    • Die Toleranz ist abhängig von den Werkzeugbereichen, der Druckrichtung sowie vom Material: sie beträgt in der Regel zwischen ± 0.05 mm und ± 0.75 mm
    • Die Komponente wird durch die Form, die Pressformen sowie die optionalen Kernstangen gebildet.
  • Die äußere Kontur wird durch die Form gebildet.
  • Die Ober- und Unterseiten der Komponente werden durch die Kernstangen gebildet.
    • Die Komponente muss geformt sein, sodass das Pulver komprimiert werden kann; auch das Werkzeug mit den Pressformen muss robust sein.
    • Senkrecht zur Pressrichtung verlaufende Kavitäten sind nicht möglich, insofern sie nicht durch Sekundärprozesse erzeugt werden
    • Stufen, Kegelflächen, Markierungen usw. können in Pressrichtung hergestellt werden, indem sie mit den Pressformen erstellt werden. Löcher in Pressrichtung können, je nach Länge des gewünschten Lochs, mithilfe von Kernstangen mit einem Durchmesser von mindestens Ø 1,6 mm, in verschiedenen Formen hergestellt werden
    • Der Entformungswinkel für die Außenkontur ist nicht notwendig. Dieser wird nur für die Oberflächen benötigt, welche durch die Stanzen geformt werden (± 7°)
    • Die Mindestwandstärke beträgt bevorzugt, je nach Design, 2 mm, damit das komprimierte Pulver robust bleibt
    • Gewicht: von wenigen Gramm bis ± 1,5 kg
    • Die Stärke hängt von einer Anzahl an Faktoren ab, wie z. B.: der Dichte und Form
    • scharfe Kanten werden durch Abschrägung der meisten Außenecken auf der Oberfläche, die durch die Werkzeugteilungen geformt werden, vermieden. vorzugsweise 30° in Pressrichtung (siehe nachstehende Abbildung)

Endbearbeitungsoptionen

  • Zinkbeschichtung
  • Nickelbeschichtung
  • Schwärzung (Schwarzoxid)

Prozess Sintern

Ein Video, das den Prozess des Sintern zeigt.

 

 

Highlights Sintern

Kommen Sie auf uns zu

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Sabine Kiontke
Leitung Innendienst
s.kiontke@elcee.de +49 4193 750 87 43
Belgien Belgien
+32 14 44 37 80
China China
+86 311 87 76 55 50
Deutschland Deutschland
+49 71 539 28 63 56
Dänemark Dänemark
+45 98 920 65 6
Die Niederlande Die Niederlande
+31 78 654 47 77
Finnland Finnland
+358 40 028 86 31
Polen Polen
+48 12 361 21 06
Schweden Schweden
+46 85 197 06 55